Juristen als Mediatoren – Glücksfall oder Unding?

Autor/innen

  • Seraina Herzberg

DOI:

https://doi.org/10.5281/zenodo.3243458

Abstract

Das Verfahren der Mediation könnte sich als zu-kunftsträchtige alternative Streiterledigungsmethode etablieren. Der Beitrag untersucht vor diesem Hin-tergrund die berufliche Sozialisation von Juristinnen im Hinblick auf ihre Eignung als Mediatorinnen. In einem zweiten Schritt werden notwendige Kompe-tenzen für die Mediation am herkömmlichen juristi-schen Denken gespiegelt, respektive nach dem spezi-fisch juristischen Beitrag für eine gelingende Media-tion gefragt.

Veröffentlicht

2019-06-11

Zitationsvorschlag

Herzberg, S. (2019) „Juristen als Mediatoren – Glücksfall oder Unding?“, cognitio – studentisches Forum für Recht und Gesellschaft, 1. doi: 10.5281/zenodo.3243458.

Ausgabe

Rubrik

Artikel