Eine feministische Kritik des juristischen Studiums in der Schweiz

Autor/innen

  • Benjamin Stückelberger Universität Oxford
  • Meret Lüdi
  • Sandrine Nüssli

DOI:

https://doi.org/10.5281/zenodo.6518374

Schlagworte:

juristische Ausbildung, Feminismus, Kritik, Hochschulpolitik, Sozialisierung, Curriculum, Reform

Abstract

Die juristische Ausbildung ist in vielerlei Hinsicht verbesserungswürdig. Der Beitrag untersucht aus feministischer Sicht die Problemfelder der juristischen Ausbildung, insbesondere wie diese zur Herrschaftssicherung beiträgt, und schlägt Umgestaltungsmöglichkeiten vor. 

Veröffentlicht

2022-06-17 — aktualisiert am 2022-06-17

Zitationsvorschlag

Stückelberger, B., Lüdi, M. und Nüssli, S. (2022) „Eine feministische Kritik des juristischen Studiums in der Schweiz“, cognitio – studentisches Forum für Recht und Gesellschaft. doi: 10.5281/zenodo.6518374.

Ausgabe

Rubrik

Artikel